To access this video please...

15. COVID-19 Update: News — Pädiatrie/Infektiologie — Onkologie

Wir erwarten außergewöhnlich viele Zuschauer/-innen und bitten Sie daher, sich möglichst frühzeitig anzumelden und auf den Start der Sendung zu warten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

15. COVID-19 Update: News — Pädiatrie/Infektiologie — Onkologie

Sendungsinhalte:

  • Fakten zum aktuellen Stand
  • Fokus: Pädiatrie/Infektiologie
  • Fokus: Onkologie
  • Fragen und Antworten

Experten:

  • Prof. Reinhard Berner, Dresden
  • Prof. Carsten Bokemeyer, Hamburg

Moderation:

Prof. Christian Ell, Wiesbaden
Prof. Christoph Sarrazin, Wiesbaden

Sendetermin:

25.06.2020, 14:00 – 15:00 Uhr

 

Zertifizierung des Live-Webinars: (Kategorie A: Vortrag und Diskussion)

  • Zertifiziert durch die LÄK Hessen 
  • Livestream: 25.06.2020
  • Bearbeitungszeit: 60 Minuten
Interessenkonflikte
Die Vortragenden und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung frei ist von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthält.

Prof. Berner:

  • Forschungsunterstützung: Fa. Lilly, Fa. Provention Bio, Inc., Fa. Cubist Pharmaceuticals, Inc, Fa. Novartis, Gesellschaft für Pädiatrische Nephrologie, Helmholtzzentrum für Diabetesforschung, München, Sächsisches Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses, Bundesministerium für Bildung und Forschung – Medizin-Informatik-Initiative: Collaboration on rare diseases, Sächsisches Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz, Sächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
  • Beratertätigkeit: Beantwortung von Leseranfragen – Consilium infectiorum, Fa. Infectopharm, Herausgeber- und Autorenschaft – Springer Medizin Verlag, Heidelberg (Monatsschrift Kinderheilkunde) (verschiedene Fachbücher), Herausgeber- und Autorenschaft – Georg Thieme-Verlag, Stuttgart (Klinische Pädiatrie)
  • Betriebszugehörigkeit: Seit 2012: Professur für Pädiatrie, Klinikdirektor, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Carl Gustav Carus, TU Dresden; Sprecher des UniversitätsCentrums für Seltene Erkrankungen (USE) des Universitätsklinikums Dresden; Sprecher Infektionskommission (IK) des Universitätsklinikums Dresden

Prof. Bokemeyer:

  • Forschungsunterstützung: Finanzierung im Rahmen von wissenschaftlicjen – klinischen Studien, Abbvie, ADC Therapeutics, Agile Therapeutics, Alexion Pharmaceuticals,  Amgen, Apellis Pharmaceuticals, Astellas Pharma, AstraZeneca, Bayer, BerGenBio, Blueprint medecines, Bristol-Myers-Squibb, Boehringer Ingelheim, Celgene, Daiichi Sanko, Eisai, Gilead Science, Glycotope GmbH, GlaxoSmithKline, Incyte, IO Biotech. Isofol Medical,Janssen-Cilag, Karyopharm Therapeutics, Lilly, Millennium, MSD, Nektar, Novartis, Rafael Pharamaceuticals, Roche, Springworks Therapeutics, Taiho Pharmaceutical
  • Vortragstätigkeit: Vertragshonorare bei wiss. Symposien (wechselnde Firmen), Merck KGaA, Sanofi, Roche, Bayer, Bristol Myers Squibb, AstraZeneca, Merck Sharp Dohme
  • Beratertätigkeit: Lilly AG, Sanofi, Merck Senoro, Bayer, GSO, Roche, Bristol Myers Squibb, verschiedene private und öffentliche Stiftungen, AOK Nordheim/Hamburg, Gutachterfähigkeit v. a. für Forschungsförderer (DFG; DKH Wilhel, Sander Stiftung, u. a.), Lilly/ImClone, Bayer Schering Pharma, Merck Sharp & Dohme, GSO, AOK Health Insurance
  • Betriebszugehörigkeit: Universitätsprofessor Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf, Vorstand der DGHO, Co-Sprecher CCC Netzwerk, Vizepräsident Hamburger Krebsgesellschaft
Offenlegung
Die Vortragenden und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung frei ist von werblichen Aussagen und produkt- und dienstleistungsneutral ist.

Die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf 18.000 €.

Mit freundlicher Unterstützung unserer Sponsoren der Abbvie Deutschland GmbH & Co. KG und der Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG mittels eines »unrestricted educational grant« in Höhe von jeweils 2.000 € sowie der GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG mittels eines »unrestricted educational grant« in Höhe von 1.250 € und der Roche Pharma AG mittels eines »unrestricted educational grant« in Höhe von 2.500 €.

 

Recommended