To access this video please...

Häufige Hauterkrankungen in der Allgemeinpraxis: Erkennen und behandeln

Sendungsinhalte:

Anhand von Fallbeispielen geben unsere Experten einen Einblick in die Differentialdiagnostik von akuten Hauterkrankungen. Hierbei beleuchten sie neben Melanomen und Karzinomen auch die atopische Dermatitis, Psoriasis und anhand eines Fallbeispiels die Gesichtsdermatose Rosacea papulopustulosa.

Hautkrebsscreening

Herr Prof. Dr. Thomas Dirschka, Facharzt für Dermatologie, Venerologie und Allergologie besitzt als Gründer einer dermatologischen Privatpraxis, Mitwirkender an zahlreichen nationalen und internationalen klinischen Studien und Herausgeber zahlreicher dermatologischer Lehrbücher langjährige Erfahrung und Expertise. Im ersten Teil der Sendung gibt er einen Einblick in die Durchführung eines Hautkrebsscreenings und worauf bei den nicht-operativen Therapieformen im Besonderen zu achten ist.

Atopische Dermatitis

Frau Dr. Katja Dicke, ebenfalls als Dermatologin in Wuppertal tätig, spricht anschließend über Diagnose und Therapiemöglichkeiten der atopischen Dermatitis. Die atopische Dermatitis ist die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung bei Kindern, die durch einen besonders ausgeprägten Juckreiz gekennzeichnet ist. Der Erkrankung  zugrunde liegt eine Störung der Hautbarrierefunktion.

Psoriasis

Im zweiten Teil von Herrn Prof. Dr. Dirschkas Ausführungen geht es um Krankheitsbild und Schweregrade der Schuppenflechte. Er beschreibt häufige Prädilektionsstellen und charakteristische Phänomene anhand welcher man die Psoriasis von anderen Ekzemen unterscheiden kann. Des Weiteren geht er auf mögliche Risiko-, Cofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten z.B. die Lichttherapie ein. Frau Dr. Dicke beschreibt anschließend das Fallbeispiel einer 35-jährigen Patientin mit Rosacea papulopustulosa. Hierbei handelt es sich um eine 3-phasige genetisch bedingte Krankheit, welche vor allem im Gesichtsbereich auftritt. Die Patientin wurde mit einer Kombination aus Ivermectin und Doxycyclin behandelt.

Aktinische Keratose

Im letzten Teil der Sendung beschreibt Herr Prof. Dr. Dirschka das Erscheinungsbild der aktinische Keratose und betont die Notwendigkeit der flächigen topischen Therapie. In einem darauffolgenden Fallbeispiel geht Frau Dr. Dicke auf die Diagnose und Behandlung von Skabies ein.

Experten:

  • Prof. Thomas Dirschka, Wuppertal
  • Dr. Katja Dicke, Wuppertal

Moderation:

Dr. Daniela Wetzel-Richter, Lörrach

Sendetermin:

20. Februar 2019, 18:00–19:00 Uhr

Zertifizierung Live-Beitrag: (Kategorie A: Vortrag und Diskussion)

  • Zertifiziert durch die LÄK Hessen 
  • Livestream: 20.02.2019
  • Bearbeitungszeit: 60 Minuten
  • 1 CME-Punkt.
Interessenskonflikte
Der Vortragende und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung frei ist von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthält.

Dr. Daniela Wetzel-Richter:

  • Vortragstätigkeit: für Arbeitskreis Psychosomatische Medizin + Psychotherapie e.V., ISG e.V. , Bundesverband der Frauenärzte e.V.
  • Seminartätigkeit: für Psychotherapieausbildung und Sexualmedizin + Sexualtherapieausbildung

Prof. Thomas Dirschka, Wuppertal:

  • Forschungsunterstützung: Almirall, Biofrontera, Galderma, Meda, Schulze & Böhm GmbH
  • Vortragstätigkeit: Almirall, Biofrontera, Galderma, GSK, Leo, Mylan, Neracare, Novartis, Janssen-Cilag, Riemser
  • Beratertätigkeit: Almirall, Biofrontera, GSK, Dr. Pfleger, Galderma, Janssen-Cilag, Leo, Meda, Neracare, Novartis, Scibase

Dr. Katja Dicke, Wuppertal:

Vortragstätigkeit: Meda

Offenlegung
Der Vortragende und streamedup! garantieren, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und produkt- und dienstleistungsneutral sind.
Dieser Beitrag wird von med update GmbH mit 5000€ unterstützt.

Recommended